Über das Aris Quartett

Das Aris Quartettwurde 2009 in Frankfurt am Main gegründet und zählt heute zu den markantesten Quartetten der jungen Generation mit weltweiten Engagements und Auftritten in den großen Konzerthäusern und bei den bedeutendsten Musikfestivals.

Geprägt durch ihre Studien bei Günter Pichler, dem Artemis Quartett und Eberhard Feltz, ist es den Musikern ein besonderes Anliegen Emotionen und Leidenschaft der Musik dem Publikum nahe zu bringen. So erlebt Fono Forum eine „mitreißende Interpretation“, die Stuttgarter Zeitung “packende Emotionalität” und die Süddeutsche Zeitung sieht “Rasanz, Darstellungslust und Spielfuror”, von “einem Ensemble, dem die Zukunft gehört” (Neue Musikzeitung).

Neben der klassischen Streichquartettliteratur liegen den Musikern im Besonderen Raritäten und zu Unrecht in Vergessenheit geratene Werke am Herzen. In diesem Bewusstsein stehen auch ihre von der Fachpresse hochgelobten ersten CD-Einspielungen mit Quartetten u.a. von Reger, Hindemith und Zemlinksy, veröffentlicht 2015 und 2016 bei telos music records.

Der Durchbruch gelang schon auf den ersten internationalen Wettbewerben durch gleich vier 1. Preise: beim Brahmswettbewerb 2012 in Pörtschach (Österreich), beim Europäischen Kammermusikwettbewerb 2013 in Karlsruhe, beim August-Everding Musikwettbewerb 2014 in München sowie beim Joseph Joachim Kammermusikwettbewerb 2016 in Weimar. Großes Aufsehen erregte das Aris Quartett zudem im Sommer 2016 mit der Verleihung des mit EUR 60.000,-- dotierten Kammermusikpreises der Jürgen-Ponto Stiftung, sowie gleich 5 Preisen beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München.

Tickets »